World of Warcraft: Shadowlands

World of Warcraft: Shadowlands

ACHTUNG: Dieser Beitrag, und alle damit verbundenen Seiten, enthalten Spoiler zu WoW-Shadowlands! Wenn ihr noch nichts über das neue Addon wissen möchtet, dann solltet ihr JETZT den Beitrag verlassen!

 

Das Reich der Toten wartet in World of Warcraft: Shadowlands

Außerweltliche Wunder und Herausforderungen erwarten euch auf eurer Reise durch die Reiche des Jenseits, wo ihr von den dort herrschenden Pakten neue Macht erlangt.

Es gilt, den Gefahren von Torghast, dem Turm der Verdammten – einem sich ständig verändernden Dungeon für Einzelspieler und Gruppen von bis zu fünf Spielern – zu trotzen und legendäre Schätze zu erlangen.

Sylvanas Windläufer hat den Schleier zwischen Azeroth und dem Jenseits zerrissen und damit das fragile Gleichgewicht zwischen Leben und Tod gefährdet. Um sicherzustellen, dass die kosmische Ordnung erhalten bleibt, müssen sich Azeroths Champions auf eine Reise in das Jenseits begeben, um sich mit den Folgen von Sylvanas’ Taten auseinanderzusetzen.

World of Warcraft: Shadowlands, die achte Erweiterung für Blizzard Entertainments erfolgreiches Massively Multiplayer Online Role-Playing Game, bringt euch an die ultimative unentdeckte Grenze – die Schattenlande, eine unendliche Ebene, in der die Seelen der Toten wiedergeboren werden, dienen, kämpfen oder endlose Qualen ertragen. Dort müssen Azeroths Helden eine Verbindung zu den mächtigen Wesen aufbauen, die die Schattenlande beherrschen – darunter einige der bekanntesten Figuren des Warcraft-Universums –, und die überirdischen Kräfte erlangen, die sie benötigen, um Sylvanas’ Pläne aufzudecken.

 

 

Das Reich der Toten erforschen:
    • Zum ersten Mal werdet ihr in World of Warcraft in die Schattenlande übertreten, ein Reich unzähliger Leben nach dem Tod, in dem zahlreiche Wunder und Schrecken warten. Ihr könnt über die glänzenden Felder von Bastion reiten, euch zwischen den gotischen Türmen von Revendreth verlieren, euch den verzerrten Visionen des Schlunds stellen und vieles mehr.
Die Macht eines Paktes erlangen:
    • Die Pakte, die die Zonen der Schattenlande beherrschen, sind begierig darauf, Azeroths Champions zu rekrutieren. Jeder Pakt hat einen einzigartigen Handlungsstrang und eine Reihe von Kräften, die denjenigen verliehen werden, die sich für seine Sache einsetzen. Ihr könnt zwischen den tapferen Kyrianern der Bastion oder den gerissenen Venthyr von Revendreth wählen, für die mächtigen Nekrolords von Maldraxxus kämpfen oder mit den ungezähmten Nachtfae von Ardenwald nach Erneuerung streben.
Den Turm der Verdammten erklimmen:
    • Die bösartigsten aller Seelen sind dazu verdammt, in diesem schrecklichen, außerweltlichen Gefängnis ewige Qualen zu erleiden. Diese sich ständig verändernde, Roguelike-Herausforderung steht Einzelspielern sowie Gruppen von bis zu fünf Spielern offen. Diejenigen, die sich ihren Prüfungen stellen, können sich einige der wertvollsten Belohnungen des Jenseits verdienen.
Jede Stufe ist von Bedeutung:
    • Ihr könnt mit eurem nächsten Helden innerhalb eines komplett überarbeiteten Systems von Stufe 1 bis 50 aufsteigen, bei dem jede Stufe von Bedeutung ist, und schließlich in den Schattenlanden die neue Maximalstufe 60 anstreben.
Eine neue Armee der Toten erhebt sich:
    • Um Sylvanas’ Angriff auf Eiskrone zu bekämpfen, hat Bolvar Fordragon – der verehrte ehemalige Paladin, der den Thron des Lichkönigs übernahm, um die Geißel in Schach zu halten – Helden aller Völker Azeroths zusammengezogen, um die Todesritter von Acherus zu verstärken. Mit Shadowlands können Pandaren und alle verbündeten Völker nun Todesritter werden.
Verbesserte Optionen für die Charakteranpassung:
    • Euch steht eine Vielzahl neuer Charakteranpassungen für alle Völker zur Verfügung, wenn ihr neue World of Warcraft- Charaktere erstellt (oder bei Barbieren im Spiel das Aussehen eines bestehenden Charakters ändert).
Bildergalerie (Screenshots und Concept-Arts):
Der Cinematic-Trailer von "World of Warcraft: Shadowlands":
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Blizzard Entertainment