World of Warcraft: Shadowlands erfolgreich gestartet

World of Warcraft: Shadowlands erfolgreich gestartet

Sylvanas Windläufer, die gefallene Anführerin der Horde, hat den Schleier zwischen Azeroth und dem Reich der Toten durchstoßen. Dabei wurde eine Reihe von Ereignissen in Gang gesetzt, die das kosmische Gleichgewicht zwischen Leben und Tod zu zerstören drohen. Azeroths Helden werden es mit den Wundern und Schrecken des Jenseits aufnehmen, während sie sich mit den Folgen von Sylvanas’ Taten auseinandersetzen.

Begebt euch nach Orgrimmar oder Sturmwind, um eure Reise in World of Warcraft: Shadowlands zu beginnen.

Es gibt viele neue Inhalte:

Neue Höchststufe: 60

Die Höchststufe wurde um 10 Stufen erhöht. Auf eurem Weg zu Stufe 60 könnt ihr neue Effekte erlernen, die Schlüsselfähigkeiten eurer Klasse verstärken.

Fünf neue Zonen:

Fünf neue Zonen

Die Bastion:

Bei ihrer Ankunft in Bastion werden Spieler als erstes von dem elysischen Panorama, dem strahlenden Himmel, glänzenden Turmspitzen und ätherischen Landschaften begrüßt. Dieses paradiesische Reich wird von den standhaften Kyrianern bewohnt, die sterblichen Seelen auf ihrem Weg in die Schattenlande Schutz bieten.



Maldraxxus:

Im kriegsgebeutelten Maldraxxus gilt das Gesetz der Macht. Hier, am Quell der nekromantischen Magie, verwandeln diejenigen, die sich die Macht des Todes zu Eigen machen, Scharen von ehrgeizigen Seelen in gnadenlose unsterbliche Armeen.

Der Ardenwald:

Der Ardenwald bietet all jenen ein zwielichtfarbenes Leben nach dem Tod, die eine enge Verbindung zur Natur haben. Es ist ein Ort der Erneuerung, der von den mystischen Nachtfae geschützt und gepflegt wird. Die gewaltigen Traumbäume dieser ewigen Wälder trinken Anima– die Essenz der Seelen, die durch die Schattenlande fließt–, um die Geister der Natur zu nähren, die auf ihre Wiedergeburt warten.

Revendreth:

Revendreth besteht aus sieben verschiedenen Distrikten, die jeweils von einem Ernter verwaltet werden – mächtige Venthyr, die seit Anbeginn der Schöpfung die Traditionen dieses Ortes bewahren und Seelen dazu ermuntern, für ihre Sünden Buße zu tun. Wer es schafft, sich von seinen Sünden reinzuwaschen, muss eine Entscheidung treffen: Entweder kehren diese Seelen nach Oribos zurück und werden in ein anderes Reich geschickt, oder sie bleiben in Revendreth und schließen sich den Venthyr an. Und diejenigen, die sich weigern, Erlösung zu finden? Diese Seelen werden in den Schlund verbannt.

Der Schlund:

Wer in den Schlund verbannt wird, ist zu einer trostlosen Ewigkeit verdammt. In diesem wilden Land ohne Hoffnung sind die schändlichsten Seelen des Kosmos für alle Zeiten in ewiger Pein gefangen. Sollte das uralte Übel befreit werden, das hier eingekerkert ist, wird es die gesamte Realität verschlingen.

Acht neue Dungeons:

Acht neue Dungeons

Auf eurem Weg zur Höchststufe von 60 werdet ihr bei euren Abenteuern in den neuen Zonen vier neue Dungeons entdecken.

Die Nekrotische Schneise (Stufe 51+):

In einem unvorstellbaren Akt des Verrats sind Truppen aus Maldraxxus, dem Reich, dem eigentlich die Verteidigung der Schattenlande obliegt, in den Tempel des Mutes eingefallen. Sie haben Anima geplündert und getötete Kyrianer verschleppt, um ihre finsteren Praktiken voranzutreiben. Wenn niemand ihrem Treiben Einhalt gebietet, werden die nekrotischen Kräfte der Nekropole Zolramus die Bastion plündern und eine Spur der Zerstörung hinterlassen.

Seuchensturz (Stufe 53+):

Unter den Ruinen des Hauses der Seuchen liegt eine der verheerendsten Kräfte, die es in Maldraxxus jemals gab. Jene, die diese Macht begehren, durchsuchen fieberhaft die verseuchten Trümmer, um diese Waffe vor ihren Rivalen für sich zu beanspruchen. Wer auch immer diesen Preis am Ende in den Händen hält, wird auch das Schicksal der Schattenlande fest im Griff haben.

Die Nebel von Tirna Scithe (Stufe 55+):

Der üppige Hain Tirna Scithe wird von den Feen sorgfältig geschützt, denn dieser heilige Ort birgt uralte Geheimnisse. Die Legenden warnen davor, dass sich achtlose Reisende auf seinen vielen nebligen Pfaden bis in alle Ewigkeit verirren könnten. Doch seit die Dürre an den Wäldern des Ardenwalds zehrt, versuchen seine Feinde, die mächtige Magie des Hains zu plündern. Selbst die Einheimischen werden von Hunger und Verzweiflung dazu getrieben, ebendas zu verschlingen, was der Winterkönigin am wichtigsten ist.

Hallen der Buße (Stufe 57+):

Unter der Anklägerin standen die Hallen der Sühne ganz im Zeichen der Mission Revendreths. Die widerhallenden Schreie des Leidens und der Sünde waren ein Teil des Auftrags, Seelen zu erlösen und sie vor dem Schlund zu bewahren. Doch der unlängst beförderte Oberste Kämmerer unterwarf die Hallen seinem selbstsüchtigen Ziel, Anima zu ernten. Dabei geht er oft so rücksichtslos vor, dass Seelen nicht mehr erlöst werden können. Jemand muss der Verderbtheit ein Ende bereiten, die sich dort ausgebreitet hat.

Sobald ihr Stufe 60 erreicht habt, werden vier weitere Dungeons verfügbar, die Herausforderungen und Schätze für euch bereithalten.

Das Theater der Schmerzen:

In Maldraxxus müsst Ihr kontinuierlich darauf geprüft werden, ob Ihr zu den besten Verteidigern der Schattenlande gehört. Der beste Ort, um Euch zu beweisen, ist das Theater der Schmerzen. Unzählige Anwärter kämpfen dort in der Hoffnung, gegen einen der Champions antreten zu dürfen. Brutalität! Chaos! Gewalt! Und natürlich Schmerzen! Nur die Stärksten werden Champions ihres Hauses, und nur einer kann der Stärkste von allen werden.

Die Andre Seite:

Bwonsamdi hat in den Schattenlanden einen geheimen Ort, den er „Die Andre Seite“ nennt. Seit die Toten in den Schlund geschleust werden, hat Bwonsamdi mehreren Seelen seiner verstorbenen Trollanhänger Asyl gewährt, um sie zu schützen. So brach er jedoch eine frühere Abmachung mit dem uralten Loa Mueh’zala, der nun diese Seelen ernten und ihren Beschützer vernichten will. Bwonsamdi wird Hilfe benötigen, wenn er diesen Angriff überleben und die Seelen seiner Anhänger weiterhin beschützen will.



Spitzen des Aufstiegs:

Die in den Wolken schwebenden Spitzen des Aufstiegs sind der Machtsitz der Archon und der Inbegriff kyrianischer Ideale. Die seit unzähligen Äonen unangefochtene Herrscherin der Bastion verkörpert seit jeher die Tugenden von Pflicht und Diensterfüllung. Doch Dürre und Instabilität erschüttern das Glaubenssystem der Aufgestiegenen, und als einer der treuesten Anhänger der Archon dem Einfluss einer dunklen und bösen Macht verfällt, steht ihre Herrschaft vor einer unvorstellbaren Bedrohung.

Die Blutigen Tiefen:

Tief unter Schloss Nathria liegen die Blutigen Tiefen, ein Gefängnis, das einzig und allein dazu erschaffen wurde, die interessantesten Kritiker von Graf Denathrius einzusperren. Gefangene werden dort äonenlang festgehalten und zu Forschungs- und Studienzwecken ihrer Anima beraubt. Der Widerstand von Sündensturz weiß von einem besonderen Gefangenen, der die Wende im Kampf gegen Graf Denathrius bringen könnte, und hat nun um Hilfe bei der Befreiung dieses Gefangenen gebeten.

Schlachtzug: Schloss Nathria:

Schlachtzug: Schloss Nathria

Infiltriert die eisenbewehrten Mauern von Schloss Nathria, einem Schlachtzug für 10 Spieler in den düsteren Landen von Revendreth. Stellt euch unergründlichen Schrecken, um eine dunkle Verschwörung aufzudecken und dieses Reich vor einer finsteren und ungewissen Zukunft zu bewahren.

Torghast, der Turm der Verdammten:

Torghast, der Turm der Verdammten

Im Herzen des Schlunds liegt Torghast, der Turm der Verdammten, ein verfluchtes außerweltliches Gefängnis, in dem die schändlichsten Seelen des Universums eingesperrt sind. Bei dieser Spielerfahrung, die von Roguelike-Spielen inspiriert wurde, liegt der Fokus auf hohem Wiederspielwert. Helden sind dazu aufgefordert, die ständig wechselnden Hallen und Kammern des Turms zu erkunden und die Schergen des Kerkermeisters, Torghasts abscheulichen Herrschers, zu bekämpfen. Diejenigen, die sich den Prüfungen stellen, können legendäre Schätze erbeuten und dabei helfen, die zu Unrecht gefangenen Geister von Helden zu befreien.

Pakte und Paktkampagnen:

Pakte und Paktkampagnen

Ihr könnt in vier neuen Zonen, die von uralten, mächtigen Pakten beherrscht werden, unzählige Abenteuer erleben. Sobald Spieler die Höchststufe 60 erreichen, können sie einem dieser Pakte beitreten und das Jenseits von World of Warcraft mit seinen zahlreichen Geheimnissen und Abenteuern erforschen.

Kyrianer:

Die Kyrianer sind standhafte Wächter des Jenseits, die die Seelen der Toten in die Schattenlande tragen. Sie haben sich mit Herz und Seele dem Dienst verschrieben und nur wer sich als würdig erweist, darf ihren Rängen beitreten.

Nekrolords:

Unter den Nekrolords wird Stärke belohnt und Schwäche ausgemerzt. Die Seelen der Ehrgeizigen und Kämpferischen werden zu einer unsterblichen Armee geformt, der die Verteidigung der Schattenlande obliegt.

Nachtfae:

Die Nachtfae nehmen sich gefallener Naturgeister an, die im ruhigen Wald ihren Schlummer halten. Seelen mit einer tiefen Verbindung zur Natur dürfen sich ihrem Bestreben anschließen, die regenerierten Geister eines Tages erneut dem ewigen Kreislauf zuzuführen.

Venthyr:

Die Venthyr sind aristokratische Aufseher von Seelen, die mit übermäßigem Stolz und Frevel belastet sind. Sie führen geplagte Seelen entlang des harten Pfads der Buße und ernten Anima, um die Stärke ihres Reiches zu bewahren.

Nach der Wahl eines Paktes erhaltet ihr Zugang zu einer einzigartigen Paktkampagne, die die Geschichte des gewählten Paktes näher beleuchtet. Spieler starten mit dem Aufbau des jeweiligen Paktsanktums und erhalten Zugang zu ersten Dienstleistungen.

Klassen- und Signaturfähigkeiten der Pakte:

Klassen- und Signaturfähigkeiten der Pakte

Jeder Pakt gewährt Spielern, die sich ihm auf der Höchststufe anschließen, Zugang zu einzigartigen Klassenfähigkeiten und Signaturfähigkeiten. Wenn ihr auf eurer ersten Reise durch jedes ihrer Reiche an Stufen aufsteigt, könnt ihr die Fähigkeiten der Pakte selbst ausprobieren, bevor ihr euch schließlich entscheiden müsst, welchem Pakt ihr die Treue schwören wollt.

Ansehen:

Wenn ihr in der Geschichte eures Paktes voranschreitet, wächst euer Ansehen. So erhöht ihr das Vertrauen, das euer Charakter innerhalb seines Paktes genießt. Ihr verdient Ansehen, indem ihr ehrenwerte Taten in der Paktkampagne vollbringt, Anima zum Sanktum zurückführt und Seelen aus dem Schlund rettet. Solltet ihr zurückfallen oder an der Stufe eines anderen Charakters arbeiten, könnt ihr bis zum Erreichen der aktuellen Höchststufe zusätzliches Ansehen durch das Spielen von Langzeitinhalten verdienen, darunter Dungeons, Schlachtzüge, PvP und Berufungen.

Das Erhöhen des Ansehens gewährt auf jeder Ansehensstufe bestimmte Belohnungen, darunter:

  • das Freischalten einer neuen Reihe der Macht für einen Seelenband-Charakter
  • das Erhöhen der Gegenstandsstufe von Gegenständen, die ihr durch Weltquests erhaltet
  • das Verdienen legendärer Rezepte für den Runenmetz in Torghast
  • das Verdienen einzigartiger kosmetischer Paktgegenstände, wie etwa Reittiere, Haustiere, ein Titel, Transmogrifikationen für Rückenverzierungen und Transmogrifikationsrüstung



Seelenbande:

Auf euren Reisen in den Schattenlanden werdet ihr zentralen Mitgliedern jedes Pakts begegnen. Wenn ihr euch entschließt, ihrem Pfad zu folgen, erhaltet ihr die Möglichkeit, Seelenbande mit ihnen zu knüpfen. Durch das Knüpfen von Seelenbanden erhaltet ihr Zugang zu verschiedenen Boni, die euren Charakter oder seine Fähigkeiten verstärken, sodass ihr alle Gegner effektiv bekämpfen könnt, die sich euch in den Weg stellen.

Medien:

Medien sind neue Gegenstände, die Spieler erhalten und in ihre Seelenbandbäume einfügen können, um ihre Klassen- und Paktfähigkeiten zu erweitern, solange sie mit dem entsprechenden Charakter verbunden sind. Es gibt drei Arten von Medien: Potenz (Schaden/Heilung), Widerstand (Überlebensfähigkeit) und Finesse (strategischer Nutzen).

Abenteuer:

World of Warcraft gestartet: Abenteuer

Sobald ihr eurem gewählten Pakt beigetreten seid, könnt ihr über einen eigens dafür eingerichteten Tisch in eurem Sanktum Abenteuer in Angriff nehmen. Über die Benutzeroberfläche könnt ihr euch verfügbare Abenteuer, ihre Belohnungen, die erforderlichen Kosten, den Zustand eurer Einheiten und den Schwierigkeitsgrad der Gegner in diesem Abenteuer ansehen. Eure Aufgabe besteht darin, aus euren Abenteurern, Seelenbanden und Trupps eine solide Gruppe aus bis zu 5 Einheiten zusammenzustellen, um mit den unterschiedlichen Bedrohungen fertigzuwerden.

Arena der Emyriumdomäne:

In der Arena der Emyriumdomäne, dem Trainingsgelände für Aspiranten und Aufgestiegene, könnt ihr euch mit anderen Spielern duellieren.

Rückkehr der PvP-Händler:

Kämpft im gewerteten PvP, um Eroberungspunkte zu verdienen, die ihr beim PvP-Händler in Oribos für bestimmte PvP-Gegenstände ausgeben könnt. Darüber hinaus könnt ihr mit euren Eroberungspunkten diese Ausrüstung noch weiter aufwerten und sie mächtiger als je zuvor machen.

System für das Runenschnitzen von legendären Gegenständen:

World of Warcraft gestartet: System für das Runenschnitzen von legendären Gegenständen

In den Schattenlanden könnt ihr in der Oubliette des Runenmetzes, einem besonders mächtigen, in Torghast verborgenen Ort, eure eigene legendäre Rüstung herstellen. Damit ihr legendäre Rüstungsteile herstellen könnt, müsst ihr zunächst bestimmte Erinnerungen sammeln, die legendäre Mächte enthalten. Diese Erinnerungen findet ihr überall in Shadowlands – in Quests, Dungeons, Kämpfen gegen die gegnerische Fraktion oder indem ihr mächtige Gegner in Schloss Nathria und im Schlund bezwingt. Die tapfersten Champions werden sich richtig ins Zeug legen müssen, um sie alle zu sammeln. Sobald ihr sie gefunden habt, könnt ihr diese Erinnerungen zum Runenmetz in Torghast bringen, der bestimmte über Berufe hergestellte Rüstungsteile mit den jeweiligen Mächten erfüllen kann.

Anpassbare Herstellung von Gegenständen:

Optionale Reagenzien sind ein neues Feature in Shadowlands, mit dem Spieler mehr Kontrolle über die von ihnen hergestellte Ausrüstung haben.

Es gibt zwei Arten von optionalen Reagenzien:
  • Mit den Malen des Handwerkers könnt ihr die Gegenstandsstufe hergestellter Ausrüstung modifizieren. Diese Male können nicht gehandelt werden und können von allen Berufen hergestellt werden, die sie verwenden.
  • Mit Schreiben könnt ihr außerdem auswählen, welche Sekundärwerte der Gegenstand haben soll. Schreiben können von Spielern mit dem Beruf Inschriftenkunde hergestellt werden. Sie können gehandelt oder aber im Auktionshaus ver- und gekauft werden.

Der Start des neuen Addons ging Punkt Mitternacht (CET) ohne größere Probleme vonstatten.


Quelle:

  • Blizzard Entertainment