„World of Warcraft: Shadowlands“ – Wir stellen vor: Die Entwickler und Macher

"World of Warcraft: Shadowlands" - Wir stellen vor: Die Entwickler und Macher (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)

Bei den großen Franchise-Titeln werden meist nur die Spiele an sich und die Videos, Screenshots und Trailer betrachtet und bewundert. Zeit, einmal diese Konvention zu brechen und die Entwickler und Macher hinten den großen Projekten vorzustellen. Kaum jemand kennt ihre Namen. Wir möchten das ändern.

In unserer Serie „Wir stellen vor“ suchen wir gezielt Spiele, Projekte und Franchise raus, die fast alle kennen und lieben. Aber kaum jemand kennt die Gesichter hinter diesen Projekten.

Heute beleuchten wir das Team von „World of Warcraft: Shadowlands„.

Wir stellen vor:

Ion Hazzikostas:

Wir stellen vor: Ion Hazzikostas (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Game Director von World of Warcraft ist Ion Hazzikostas für die allgemeine Gestaltung des Spiels verantwortlich und gibt dem Team hinter dem beliebtesten abonnementbasierten MMORPG die Richtung vor. Derzeit ist er für die anstehende achte Erweiterung des Spiels, Shadowlands, zuständig und leitet weiterhin die Vision von World of Warcraft Classic, Blizzards authentischer Neuauflage des Spiels, wie es zu seinen Anfängen war.

Ion hat im Sommer 2008 als Game Designer bei Blizzard Entertainment angefangen und war seitdem für das Design und die Implementierung von Bossen in Schlachtzügen, Klassendesign und -balance sowie die Betreuung des Erfolgssystems in World of Warcraft verantwortlich. Bevor er zu Blizzard stieß, war er in Washington, D.C. als Anwalt tätig.

In seiner Freizeit geht Ion gerne auf Reisen und sucht dabei nach neuem Craft-Bier und leckerem Essen. Da er in New York City aufgewachsen ist, bezeichnet er sich als lebenslangen Yankees-Fan.


Ely Cannon:

Wir stellen vor: Ely Cannon (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Art Director von Blizzard Entertainments World of Warcraft leitet Ely Cannon die multidisziplinären Teams von Künstlern, die Azeroth zum Leben erwecken, und stellt sicher, dass der einheitliche Stil und die hohe Qualität der grafischen Spielelemente beibehalten werden. Derzeit liegt sein Schwerpunkt auf der Leitung der Vision und Entstehung von Kunst für eine Vielzahl von WoW-Inhalten, einschließlich der anstehenden achten Erweiterung des Spiels, Shadowlands, die Spieler in die geheimnisvollen Reiche des Todes des Warcraft-Universums entführt.

Vor seiner Tätigkeit als Art Director leitete Ely das Künstlerteam, das für die Erschaffung von landschaftlichen und organischen Elementen der Spielwelt sowie Himmel, Wetter und Lichteffekten in Außenbereichen verantwortlich ist. Er hat außerdem als Künstler und Level Designer an mehr als 50 Zonen mitgearbeitet, die WoW-Spieler über die Jahre bereist haben – von Gebieten aus The Burning Crusade wie Nagrand und Nethersturm bis hin zu der Stadt Suramar in Legion.

Ely kam 2006 als Senior Level Designer für The Burning Crusade zu Blizzard Entertainment. Vor seinem Beitritt bei Blizzard arbeitete er an den Guild Wars-Titeln Prophecies, Factions und Nightfall; außerdem steuerte er in der Filmindustrie unter anderem die visuellen Effekte zu Transformers und Spider-Man 3 bei.

Ely besitzt einen Bachelorabschluss in Digital Arts vom Henry Cogswell College. In seiner Freizeit ist er ein leidenschaftlicher Spieler von Brettspielen, Geländebauer und angehender 3D-Druck-Enthusiast.


Frank Kowalkowski:

Wir stellen vor: Frank Kowalkowski (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Technical Director für Blizzard Entertainments World of Warcraft hilft Frank Kowalkowski den Entwicklern und Ingenieuren dabei, das Spiel immer auf dem neuesten Stand der ständig fortschreitenden Technik zu halten. Momentan konzentriert er sich darauf, Spielern weltweit die bestmögliche Erfahrung zu bieten mit Shadowlands, der kommenden Erweiterung für World of Warcraft.

Bevor er zu Blizzard kam, entwickelte Frank bei Obsidian Entertainment Rollenspiele wie Fallout: New Vegas und Neverwinter Nights 2. Als er 2012 als Senior Software Engineer zum WoW-Team stieß, erfüllte er damit seine langjährige persönliche Quest, bei der Entwicklung eines Fallout-Spiels mitzuwirken und bei Blizzard zu arbeiten.

In seiner Freizeit spielt Frank gerne Spiele auf PC und Konsole und setzt sich neue kreative Ziele, sei es Gitarre lernen, Dungeons & Dragons spielen, Schreiben oder der Besuch von Tanzkursen.


John Hight:

Wir stellen vor: John Hight (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Executive Producer von World of Warcraft betreut John Hight alle Projekte des Unternehmens, die mit WoW in Verbindung stehen. Dazu gehört auch die laufende Entwicklung der Live-Version des Spiels, der kommenden Erweiterung Shadowlands sowie World of Warcraft Classic, Blizzards authentischer Neuauflage des Spiels, wie es zu seinen Anfängen war. Er sucht außerdem stets nach neuen Möglichkeiten, das Erlebnis für die Community außerhalb des Spiels zu verbessern und das World of Warcraft- Universum möglichst vielen Spielern auf der ganzen Welt nahezubringen.

John kam im Jahr 2011 als Lead Game Producer zu Blizzard Entertainment, um an der preisgekrönten Erweiterung von World of Warcraft, Mists of Pandaria, zu arbeiten. Er arbeitete ebenfalls als Production Director an Diablo III: Reaper of Souls und der Konsolenversion von Diablo III, bevor er als Production Director zum WoW-Team zurückkehrte. Vor seiner Zeit bei Blizzard hatte er bereits an über 40 Spielen auf unterschiedlichen Plattformen gearbeitet, darunter Command & Conquer 2: Red Alert und Neverwinter Nights. Während seiner Zeit bei Sony Computer Entertainment of America hat John bei der Entwicklung zahlreicher renommierter Titel mitgewirkt, darunter flOw, flower und God of War 3.

John besitzt einen Bachelor of Science in Computertechnik von der University of New Mexico und einen MBA von der University of Southern California. Er war Vorstandsmitglied der Academy of Interactive Arts & Sciences und ist der Hauptautor von Game Development Essentials: Game Project Management, einer umfassenden Einführung in die Projektleitung von Spielen. Außerdem hat er vier Jahre lang Spielentwicklung an der renommierten Abteilung für Interaktive Medien an der USC School of Cinematics gelehrt.

In seiner Freizeit beschäftigt sich John gerne mit Brettspielen, Gerätetauchen und Fotografie, schaut gern Filme und fährt auf seiner Harley.


Kevin Martens:

Wir stellen vor: Kevin Martens (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Principal Designer im World of Warcraft-Team ist Kevin Martens für die Inhalte der offenen Welt on Shadowlands verantwortlich. Das beinhaltet die Entwicklung der Erweiterungszonen, wie Maldraxxus, die neue Einführungsmission im Exil und der schreckliche Schlund.

Kevin kam Anfang 2009 als Lead Content Designer für Diablo III zu Blizzard Entertainment und übernahm Anfang 2012 die Rolle des Lead Designers. Im Jahr 2017 wechselte er zum World of Warcraft-Team. Vor seiner Zeit bei Blizzard arbeitete er für BioWare und besetzte dort Führungspositionen in der Entwicklung der Reihe Baldur’s Gate sowie von Neverwinter Nights, Jade Empire und Dragon Age: Origins.

Wenn er keine Computerspiele spielt, schwingt Kevin gerne und erfolgreich den Kochlöffel. Die Kombination von unerwarteten und angenehmen Geschmacksnoten ist für ihn vergleichbar mit dem Designprozess eines Spiels.


Morgan Day:

Wir stellen vor: Morgan Day (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Lead Game Designer im Entwicklerteam von Blizzard Entertainments World of Warcraft leitet Morgan Day das Design verschiedener Systeme im Spiel, insbesondere Kämpfe und Begegnungen. Für die kommende Erweiterung Shadowlands konzentriert sich Morgan hauptsächlich auf Dungeons und Schlachtzüge. Er arbeitet eng mit den Künstlern im Team zusammen, um zu erarbeiten, wie genau Gegner und die Umgebungen, in denen diese spannenden Begegnungen ausgetragen werden, aussehen und welche Atmosphäre sie vermitteln sollen.

Morgan begann seine Karriere bei Blizzard im Jahr 2005 als Quality Assurance Specialist für Schlachtzüge und Dungeons und hat sich seither in seiner Arbeit vollständig auf World of Warcraft konzentriert.

In seiner Freizeit spielt der leidenschaftliche Biertrinker Morgan gern Brett- und Videospiele – und lässt auch gerne seine Freunde und Kollegen an diesen drei Interessen teilhaben.


Patrick Dawson:

Wir stellen vor: Patrick Dawson (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Production Director für World of Warcraft leitet Patrick Dawson die Arbeit des Entwicklerteams bei der Erstellung neuer Inhalte und hilft ihnen dabei, das Spielerlebnis abwechslungsreich und aufregend zu halten. Diese Aufgabe umfasst die Aufsicht über alle Spielbereiche und die Leitung bei der Erstellung von Inhaltsupdates und Erweiterungen, vom Erstentwurf bis zur Veröffentlichung. Derzeit leitet er das Team bei der Produktion der anstehenden Erweiterung des Spiels, Shadowlands, und kümmert sich um die fortlaufende Unterstützung von World of Warcraft Classic, Blizzards authentischer Neuauflage des Spiels, wie es zu seinen Anfängen war.

Patrick ist 2005 zu Blizzard gestoßen und hat seitdem jede Erweiterung von World of Warcraft unterstützt sowie Back-End-Code für Diablo III geschrieben. Seine bemerkenswertesten Leistungen betreffen World of Warcraft: Er entwarf das Erfolgssystem und die Technologie hinter Szenarios, leitete das Server-Team, das Legion veröffentlichte und verringerte die Patchzeit auf durchschnittlich unter zwei Stunden.

Patrick hat einen Bachelorabschluss in Informatik von der Universität von Maryland. In seiner Freizeit sieht er sich gern NFL Football an und spielt mit LEGO.


Paul Kubit:

Wir stellen vor: Paul Kubit (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Senior Game Designer des World of Warcraft-Teams konzentriert sich Paul Kubit auf die Entwicklung von Inhalten für das weltweit beliebteste auf Abonnements basierende MMO der Welt. Paul war an einer Vielzahl von Inhalten und Systemen für die kommende Erweiterung Shadowlands beteiligt, darunter der wiederholbare und sich ständig wandelnde Dungeon Torghast sowie der Schlund, die neue Zone voller einzigartiger und überraschender Herausforderungen.

Kubit ist ein echter Blizzard-Veteran. Er trat dem Unternehmen bereits 2006 im Bereich Quality Assurance bei und wechselte dann zum Entwicklerteam von World of Warcraft, wo er als Quest Designer an den Erweiterungen Cataclysm, Mists of Pandaria und Warlords of Draenor arbeitete. Seine Karriere hat sich zwar großteils auf World of Warcraft konzentriert, aber Kubit war ebenfalls Teil des Teams von StarCraft II: Heart of the Swarm und trug zur frühen Testphase von Overwatch bei. Außerdem hat er einigen der Zombies in Diablo III seine Stimme geliehen.

Paul hat an der UCLA Kybernetik mit Spezialisierung auf Bioinformatik studiert. Sein Hauptfach hat er vor allem deshalb gewählt, weil es so cool klang. Er spielt Klavier und Trompete und nutzt seine Freizeit gern dazu, möglichst viele verschiedene Biere zu sammeln und zu probieren.


Steve Danuser:

Wir stellen vor: Steve Danuser (Quelle/Fotos: Blizzard Entertainment)Als Lead Narrative Designer im World of Warcraft-Team ist Steve Danuser für die Erstellung einer großen Vielfalt handlungsorientierter Inhalte verantwortlich. Um Charaktere und Handlungen des Spiels zu erarbeiten, spricht er sich mit den Blizzard-Teams für Quest & Dungeon Design, Cinematics sowie Story & Franchise Development ab. In dieser Funktion bringt er auch Erzählstränge, Ausdrucksweise und Darstellung erzählerischer Inhalte für World of Warcraft medienübergreifend in Einklang.

Steve hat 2015 als Senior Game Designer für World of Warcraft bei Blizzard Entertainment angefangen. Zunächst hat er Dialoge, Handlungsstränge und Questreihen fürs Spiel geschrieben und bearbeitet. Vor seinem Einstieg bei Blizzard besetzte er Führungspositionen bei Sony Online Entertainment und 38 Studios und war an der Entwicklung von EverQuest Next, EverQuest II und Kingdoms of Amalur: Reckoning beteiligt.

Wenn Steve nicht gerade epische Geschichten für Blizzard schreibt, probiert er sich gerne als Fotograf – vor allem Landschaften und Tiere in freier Wildbahn haben es ihm angetan. Als leidenschaftlicher Koch, versucht er seine Fähigkeiten am Herd zu verbessern, um das perfekte Steak und die ultimative selbstgebackene Pizza zu servieren.




Unser Shadowlands-Überblick!

Das waren sie also – die Entwickler und Macher von „World of Warcraft: Shadowlands„.

Das nächste Mal nehmen wir uns einen anderen großen Titel zur Brust und stellen die einzelnen Menschen hinter dem Spiel vor – so wisst ihr in Zukunft immer, wer eure Gamer-Träume eigentlich erschafft.


Quelle: Blizzard Entertainment (Pressematerial)

Dies ist ein Kolumnenbeitrag (Meinungsjournalismus). Er spiegelt nur die subjektive Meinung des jeweiligen Redakteurs, aber nicht die Betrachtungsweise der gesamten Redaktion wider!