Klein aber fein – Twitchstreamer: Vanillebrause

Klein aber fein - Twitchstreamer: Vanillebrause

 

In unserer Serie „Klein aber fein – Twitchstreamer„, stellen wir euch kleine bis mittelgroße Streamer vor. Streamer, die bereits im Affiliate-Programm von Twitch teilnehmen oder erst Partner geworden sind.

In unserem neuen Artikel stellen wir euch Vanillebrause näher vor.

VanillebrauseVanillebrause

 

 

 

 

 

 

 

Stell dich uns kurz vor:

Vanillebrause: „Ich bin Jacy aka Vanillebrause. Bei mir gibt es Indie Games, viel Nintendo-Content und auch viel Just Chatting.“

Was sind deine Lieblingsgames?

Vanillebrause: „Meine liebsten Games sind tatsächlich diverse Klick-Adventures oder Nintendo-Spiele wie momentan z. B. „Animal Crossing: New Horizon„. Mein Herz schlägt aber auch für „Guild Wars 2“ und mittlerweile auch für „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“.“

Seit wann streamst du?

Vanillebrause: „Ich streame seit 2016 auf Twitch. Ich habe zwar eine einjährige Pause zwischendurch gehabt, streame aber jetzt, so richtig vollwertig, seit 2018 wieder.“

Wie bist du zum Streaming gekommen und warum streamst du?

Vanillebrause: „Ich bin tatsächlich auf Twitch selbst, also auf die Plattform, durch meinen damaligen Freund gestoßen, nun Ex-Freund. Er hat „RoyalPhunk“ geschaut und ich hab mich irgendwann aus Neugierde daneben gesetzt. Ich fand das Prinzip ziemlich cool und bin dann irgendwann selbst rein gerutscht und hab mich informiert. Irgendwann dachte ich mir: „Hey eigentlich könnte ich das auch mal selber machen“ und hab, damals 2016, mit einem uralten Laptop, mit „Stardew Valley“ angefangen. Ich hatte auch relativ schnell einen Zuschauer und das hat natürlich motiviert weiter zu machen. Ja und jetzt wächst es stetig.“



Was erwarten die Zuschauer auf deinem Kanal?

Vanillebrause: „Bei uns auf dem Kanal, ich sage gerne uns, da die Zuschauer auch viel mitgestalten, kann man eine sehr, sehr nette und tolerante Community erwarten. Diese wächst auch stetig und wir nehmen wirklich jeden, so wie er oder sie ist, auf. Ansonsten sehr viel Spaß an der Freude, sehr viele Fails und komische Zitate, die mittlerweile bei mir, in unserer Quote-Liste (Anm. d Red.: kurze Zitate die im Stream per Befehl in den Chat gepostet werden) ein Zuhause gefunden haben. Die sind auch immer für einen Lacher gut.“

Zum Beispiel? Was sind das für Quotes?

Vanillebrause: „Z.B. ist „Fischig aber billig“ ein Quote, der sich sehr festgesetzt hat. Mein Markenzeichen ist z. B. der Lachs, weil ich unglaublich gerne Lachs esse. Das hat sich irgendwann so hochgeschaukelt, dass meine Emote-Zeichnerin und nun auch sehr gute Freundin, mich nackt liegend auf einem Lachs gemalt hat, weil ich gesagt hatte: „Ich könnte mich in einen Lachs rein legen.“ Das ist auch eine Quote. Das hat sich dann auch so weit entwickelt, dass der Lachs in meinem Stream, sowohl als Emote als auch im Hintergrund als Kuscheltier zu sehen ist. Ein anderes Quote wäre z. B. „Wenn man dran reibt, riecht es nach Vanille“, wegen Vanillebrause eben.“

Hast du feste Streamtage?

Vanillebrause: „Der einzige feste Streamtag ist bei mir der Freitagabend und mittlerweile ist auch der Sonntagmorgen dazu gekommen. Ansonsten sind die Tage, wie meine Zeit es eben zulässt – eher spontan.“

Streamst du hauptberuflich? Wenn nein, was arbeitest du?

Vanillebrause: „Ich streame nicht hauptberuflich. Momentan ein bisschen mehr, wegen der Kurzarbeit. Allerdings bin ich Vollzeit-Mediengestalterin. Ich arbeite in einer größeren Werbefirma oder auch Druckerei und bin dort hauptsächlich in der Druckvorstufe bzw. in der Projektleitung tätig.“

Wie kamst du auf deinen Kanal-Namen?

Vanillebrause: „Mein Kanalname ist eine kleine Ableitung an „Ahoi-Brause“. Da gibt es viele verschiedene Geschmacksrichtungen und da ich Vanille sehr gerne habe, kam die Idee, dass ganze einfach „Vanillebrause“ zu nennen.“

Hast du Leute, die dir helfen?

Vanillebrause: „Ich habe viele Leute, die mir den Rücken stärken. Unter anderem sind das meine Moderatoren. Mittlerweile sind da viele dabei. Manche sind auch schon seit 2016 dabei und erinnern mich auch an viel, wenn ich Sachen vergesse. Was ich sehr gerne tue. 😀 Und eine ganz große Unterstützung sind meine Zuschauer, die mich auch viel an Dinge erinnern, die ich vergesse. Oder eben auch meine Emote-Zeichnerin. Die auch viel nebenher schnell mal für mich etwas fertig macht. Vor allem, wenn ich mal wieder etwas vergessen habe.“

Mit welcher Software streamst du?

Vanillebrause: „Ich streame hauptsächlich mit der Software „Obs-Studio“. Hilfsprogramme sind dann so etwas wie der Streamlabs-Chat-Bot.“

Wer sind deine Lieblingsstreamer und warum?

Vanillebrause: „Das ist eine schwere Frage. Durch meine Vollzeitarbeit und den eigenen Stream, habe ich leider zu wenig Zeit, um bei Twitch selbst zuzuschauen. Aber ich würde auf jeden Fall „honeyball“ und „RoyalPhunk“ sagen. Was die englisch sprachigen Streamer angeht, wären es „mischacrossing“ und „AuroraPeachy„.“

Was ist dein Ziel? Wie weit möchtest du mit dem Streaming kommen?

Vanillebrause: „Also ganz am Anfang war mein Ziel, einfach zu streamen. Ich hab da tatsächlich nie einen Hintergedanken dazu gehabt. Mittlerweile ist es so, dass ich mir vorstellen könnte, das nebenher zu machen. Aber auf jeden Fall nie hauptberuflich, weil ich nicht glaube, dass ich da so Fuß fasse, dass ich davon alles bezahlen könnte, was eben als Erwachsener für Kosten auf einen zukommen. Mein Ziel ist es jetzt Partner zu werden, was aber noch in der Ferne liegt – bis dahin will ich einfach weiterhin Spaß auf Twitch haben. Eine gute Community aufbauen und versuchen vielleicht irgendwann noch ein bisschen mehr Zeit reinstecken zu können und vielleicht die Vollzeit Arbeitsstelle auf eine Teilzeit Arbeitsstelle setzen zu können um dann eben auch mehr auf Twitch streamen zu können.“



VanilleBrause in Aktion:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du etwas an Twitch verändern könntest, was wäre das oder ist es perfekt, so wie ist?

Vanillebrause: „Was könnte man an Twitch ändern? Was schade ist, dass Affiliates deutlich weniger können als Partner. Wobei es mittlerweile auch mehr wird. Ich meine, klar der Partner-Status muss natürlich für etwas gut sein. Das man da mehr bekommt, ist logisch. Aber was ich gerne hätte wären natürlich mehr Plätze für Emotes, auch für Affiliates, vor allem jetzt, da es für Tier2 und Tier3 Subs mehr Plätze gibt. Was ich auch Schade finde ist, dass das Squad-Streamen immer noch nicht für Affiliates bereitsteht. Da muss man immer noch auf andere Plattformen zurückgreifen, was sehr ärgerlich ist. Die Nachrichtenfunktion muss auf jeden Fall auch noch verbessert werden.“

Möchtest du sonst noch etwas Wichtiges loswerden?

Vanillebrause: „Ich möchte auf jeden Fall zu denen sagen, die sich fürs Streaming interessieren: Fangt einfach an. Lasst euch nicht von den Zuschauerzahlen irgendwie unter Druck setzen. Macht sie aus und wenn ihr wirklich Interesse am Streamen habt, fangt an. Ansonsten natürlich vielen Dank an alle Leute, die mich seit 2016 schon unterstützen und allen die noch ganz neu sind und mich unterstützen. Ihr bereitet mir beim Streamen auf Twitch immer sehr viel Spaß.“

Bildergalerie:
Hier findet ihr Vanillebrause in den Social-Media-Kanälen:

        

ShopBanner von Vanillebrause


Ihr kennt selber solche Streamer oder seid selber einer und möchtet, dass wir hier einen Artikel über sie/dich schreiben, dann lasst uns dies auf Facebook, Twitter und Co. wissen, oder sendet uns eine Nachricht.

Hier geht es zur Übersicht aller „Klein aber fein“-Artikel