Ferrari Hublot E-Sports Series für September angekündigt

Ferrari Hublot E-Sports Series für September angekündigt

Maranello, Italien – Die Ferrari Hublot Esports Series wurde offiziell angekündigt und startet hierdurch im September dieses Jahres. Es wird zwei Kategorien geben: die AM Series und außerdem die PRO Series. Der schnellste Fahrer erhält die Gelegenheit, infolgedessen in 2021 Teil des Ferrari Driver Academy Hublot Esports-Teams zu werden. Anmeldungen für die AM-Kategorie sind deshalb ab dem 7. August möglich und stehen allen Europäern offen, die das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Die erste Saison der Ferrari Hublot E-Sports Series macht sich startklar. Die neue eSport-GT-Meisterschaft wird von Ferrari in Europa im von Kunos Simulazioni entwickelten „Assetto Corsa“ organisiert. Die Esport-Fahrer treten dabei in mehreren Wettbewerben an Bord des Ferrari 488 Challenge Evo gegeneinander an, der den Teilnehmern exklusiv zur Verfügung steht.

Anmeldung und Modi:

Die Registrierungen beginnen am Montag, den 7. August und sind Europäern ab dem 18. Lebensjahr vorbehalten. Interessierte Sim-Fahrer können sich aus diesem Grund kostenfrei auf der Website www.ferrariesportsseries.gg eintragen. Die erste Runde der Meisterschaft ist aber die Qualifikation für die AM Series und beginnt im September. Die Gewinner treffen auf von Ferrari in die PRO Series eingeladene Fahrer – in einer Kategorie mit 24 Esport-Athleten, die auf denselben Strecken wie ihre AM-Kollegen antreten. Die 12 schnellsten Fahrer jeder Kategorie, die aus den vier Rennen im Oktober hervorgehen, nehmen am Finale im November teil, bei dem im Rahmen dreier Rennen der Sieger entschieden wird.

Interview mit Nicola Boari, Chief Brand Diversification Officer bei Ferrari:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gewinner und Partner:

Der Gewinner erhält infolgedessen die Gelegenheit, in der folgenden Saison Teil des FDA Hublot Esport-Teams zu werden. Dazu zählen der amtierende F1 Esports Drivers’ Champion David Tonizza sowie Enzo Bonito, ein profilierter Sim-Fahrer. Charles Leclerc, Botschafter der Meisterschaft und selbst ein großer E-Sport-Fan, verfolgt die verschiedenen Phasen aufmerksam und bietet den Teilnehmern basierend auf seiner Erfahrung als Fahrer von realen und E-Sport-Rennen somit seine Unterstützung.

Bildergalerie:



Titelpartner der Serie ist übrigens Hublot, der damit seine Zusammenarbeit mit Ferrari im E-Sport erweitert, und Technikpartner ist Thrustmaster, der bereits von Ferrari lizenzierte Lenkräder und Controller für PC- und Konsolen-Plattformen anbietet.

Weitere Informationen gibt es außerdem auf folgenden Social-Media-Plattformen: Instagram, Facebook, Twitter und Twitch.

Announcement-Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quelle: Ferrari, Hublot (Pressematerial)