Klein aber fein – Twitchstreamer: SeedyEntertainment

Klein aber fein - Twitchstreamer: SeedyEnttainment (Kanalbild)

 

In unserer Serie „Klein aber fein – Twitchstreamer„, stellen wir euch kleine bis mittelgroße Streamer vor. Streamer, die bereits im Affiliate-Programm von Twitch teilnehmen oder erst Partner geworden sind.

In unserem neuen Artikel stellen wir euch SeedyEntertainment näher vor.

Stell dich uns kurz vor:

SeedyEntertainment: „Ich heiße Seedy bin 26 Jahre alt, 27, wie alt bin ich? 26! 26 Jahre werde 27 in guten 6 Monaten.“

Was sind deine Lieblingsgames?

SeedyEntertainment: „Eigentlich so gut wie alles. Hauptsache es macht Spaß. Ehrlich gesagt nicht so wirklich kompetitiv, weil irgendwie habe ich gemerkt, ich werde schnell aggressiv bei solchen Spielen. Hab da auch wirklich nicht so eine Langzeitmotivation wie z. B. bei „League of Legends“. Meine ganzen Freunde haben da weitergezockt, wo ich dann gesagt habe ‚hört mal auf. Wird mir langsam zu blöd hier. Ich verlier nur.‘ Darum eher so Singleplayergames. Alles, was eine gute Story hat oder Spaß macht.“

Seit wann streamst du?

SeedyEntertainment: „Das sind jetzt gute 2 Monate. Super fresh.“

Wie bist du zum Streaming gekommen und warum streamst du?

SeedyEntertainment: „Ich hatte Homeoffice. Dann hab ich mir so gedacht: ‚Hey, ich rede doch sowieso immer mit mir selbst, wenn ich zocke. Warum soll ich das nicht einfach mal teilen?‘ Dann kam „Mount & Blade II: Bannerlord“ raus. Auf das Spiel hab ich schon gute acht Jahre gewartet, seit der Ankündigung. Großer Mount & Blade Fan gewesen. Da dacht ich mir, das wär der perfekte Start eigentlich zum Streamen, das ist sowieso langfristig. Da man sich ja auch eine Story etc. selbst schmieden kann. Wo ich mir im Vorhinein schon klar war, wie alles passiert etc. bei „Bannerlord“. So von Lord Baran bis er irgendwann mal stirbt etc. War eigentlich schon alles so geplant. Und irgendwann hat sich das so eingefädelt, dass ich jetzt „Assassin´s Creed“ und „Anno“ stream und hier und da auch „Rainbow Six Siege“. “

Was erwarten die Zuschauer auf deinem Kanal?

SeedyEntertainment: „Ich hoffe nichts 😀 , weil ich eigentlich nicht viel bieten kann, außer dummes Gelabber. Ganz ehrlich gesagt. Also dummes Gelabber und Brain AFK sein.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hast du feste Streamtage?

SeedyEntertainment: „Ja, Dienstag und Donnerstag 18 – 21 Uhr hier und da auch mal länger je nachdem, was wir spielen. Und einmal am Wochenende, ob Freitag, Samstag oder Sonntag ist immer flexibel aber mindestens einmal am Wochenende.“

Streamst du hauptberuflich? Wenn nein, was arbeitest du?

SeedyEntertainment: „Nein, ich arbeite als Verwaltungskraft in der Buchhaltung einer sozialen Einrichtung.

Wie kamst du auf deinen Kanal-Namen?

SeedyEntertainment: „Seedy ist mein Nickname. Eigentlich wollte ich meinen Kanalnamen „DerSeedy“ nennen. Das war dann vergeben. Dann hab mir gedacht: ‚Ja super.‘ Ich wollte nichts mit irgendeiner Zahl haben wie z. B. „Seedy7“. Oder einfach nur „Seedy“ das gab es alles schon. Dann dacht ich mir: ‚Ja, gut was soll man machen: SeedyEntertainment‘.“

Hast du Leute, die dir helfen?

SeedyEntertainment: „Nee. Leider nicht. Ich mach alles selbst.“

Mit welcher Software streamst du?

SeedyEntertainment: „Streamlabs OBS. Sonst eigentlich keine Software zum Streamen.“

Wer sind deine Lieblingsstreamer und warum?

SeedyEntertainment: „Lieblingsstreamer ist immer superschwer zu sagen. Ich würde direkt mal raushauen „Gronkh“. Weil er mich eigentlich zu Twitch gebracht hat. Ich war früher immer „Gronkh in YouTube“ am Schauen, ehrlich gesagt. War eigentlich gar nicht so in diesem Stream-Modus, wo alle schon 80.000 Viewer hatten. Er redete die ganze Zeit von: ‚Ja, dann freitags Stream.‘ Dann dachte ich mir: ‚Hmm? Was für ein Stream?‘. Dann bin ich mal zu Twitch.tv rübergegangen. Da gab es dann tatsächlich „Gronkh live„. Ja und seit dem begann das alles.

Dann kamen immer mehr dazu, wo ich mal hier und da geschaut habe. Also hauptsächlich ist es tatsächlich Gronkh von den Größeren. Und von den Kleineren würde ich jetzt tatsächlich sagen, ich schau „Xerodos„, der ist mir recht sympathisch, da aber auch leider hauptsächlich nur die VOD´s (Anm. d. Red.: frühere Übertragungen) und selbst auch bei „GamingNoc/Narinalein„. Da schau ich mir immer die VOD´s von „Red Dead Redeption 2″ an. Da hab ich echt Spaß dran, auch wenn ich manchmal abends damit einschlafen. Das ist halt ein superentspanntes Spiel. Gronkh war ja auch so ne Einschlafhilfe. Aber irgendwann schau ich dann auf die Uhr und dann ist es 23 Uhr. Also sehr interessant, macht richtig Spaß bei GamingNoc zu zuschauen. “

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Was ist dein Ziel? Wie weit möchtest du mit dem Streaming kommen?

SeedyEntertainment: „Gar nicht weit. Ehrlich gesagt, im kleinen Rahmen, wär das schon recht spaßig. Also ich kann mir das nicht wirklich hauptberuflich vorstellen. Da es mir, denke ich, auf Dauer zu stressig wird. Und Streamen sollte halt immer noch Spaß machen. Das ist halt einfach, man hat Spaß am Spielen und teilt das mit den Zuschauern, damit die Zuschauer Spaß haben. Wenn der Zuschauer merkt, ‚Nee irgendwie ist das aufgezwungen‘ oder so was, dann bleibt man auch nicht hängen im Stream. So mein Gefühl.

Hauptberuflich wäre mir das zu viel. Ich kann mich dann gar nicht konzentrieren. Es war ja mal ne Zeit, ganz am Anfang, also da ein Raid kam, dann war ich kurz auf 100-200 Viewer. Der Chat war mir zu viel, das hat irgendwann keinen Spaß gemacht, da ich nicht differenzieren konnte, wer redet jetzt hier überhaupt.

Jetzt so mit der Zeit, wenn es so 5 – 10 max. 15 Zuschauer sind, ist das gut. Ich weiß, wenn da einer rein kommt. ‚Ach Moin, der und der ist wieder da‘. Man kann sich ein bisschen über den Tag unterhalten ‚Was hast du gegessen?‘ etc. Das macht mir persönlich ein bisschen mehr Spaß. Ob es jetzt auf 20 – 30 Zuschauern irgendwann hochgeht, ist mir wurst. Das ist immer noch überschaubar. Aber Größer sollte es, meiner Meinung nach, nicht werden. Also rein persönlich gesehen.“

Wenn du etwas an Twitch verändern könntest, was wäre das oder ist es perfekt, so wie ist?

SeedyEntertainment: „Das ist eine super Frage. Ich kam ja auch recht spät. Jetzt kam ja grade dieses Twitch-Update, wo das Design erneuert wurde. Ich muss sagen, ich finde es recht angenehm. Mit dem neuen Design hat man alles direkt am Start, was man braucht. Einen Zeitplan etc. Es sieht schön aus.

Was könnte man besser machen? Mehr Emojis für Level 1 Subs (Anm. d. Red.: Abonnenten). Das wäre super.“

Möchtest du sonst noch etwas Wichtiges loswerden?

SeedyEntertainment: „Erst mal supervielen Dank an Bra!in AFK. An das ganze Team. Respekt an eure Seite, ich bin täglich auf eurer Seite und lese eure News. Neben GamesStar. (Vielleicht ne Kommentarfunktion 😉 ). (Warum es noch keine Kommentarfunktion gibt? Siehe FAQ)

Und vielen Danke an jeden, der immer noch im Abo ist. Ich kann das nicht verstehen, also ich würde mir selbst nicht zuschauen 😀 . Ich find mich so blöd, ich laber immer so ein Scheiß. Aber wenn dann manche schreiben, ‚ja das macht Spaß‘, da blüht mein Herz auf. Dafür vielen Dank, jeder Zuschauer ist mir so viel wert. Das ist unglaublich. Macht halt dann noch mal mehr Spaß, muss ich zugeben.“

Bildergalerie:
Hier findet ihr SeedyEntertainment in den Social-Media-Kanälen:

  

 


Ihr kennt selber solche Streamer oder seid selber einer und möchtet, dass wir hier einen Artikel über sie/dich schreiben, dann lasst uns dies auf Facebook, Twitter und Co. wissen, oder sendet uns eine Nachricht.

Hier geht es zur Übersicht aller „Klein aber fein“-Artikel