Klein aber fein – Twitchstreamer: GamingNoc

Klein aber fein - Twitchstreamer: GamingNoc (Kanalbild + Logo)

In unserer Serie „Klein aber fein – Twitchstreamer„, stellen wir euch kleine bis mittelgroße Streamer vor. Streamer, die bereits im Affiliate-Programm von Twitch teilnehmen oder erst Partner geworden sind.

In unserem ersten Artikel stellen wir euch unseren Partner GamingNoc näher vor.

Stell dich uns kurz vor:

Sabrina (Narina) von Gaming NocGamingNoc: „Mein Name ist Sabrina oder auch Narina genannt. Ich bin die Hauptstreamerin von GamingNoc. Ich bin 29 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Saarland.“

Was sind deine Lieblingsgames?

GamingNoc: „Das Spiel, das mich bis jetzt wohl am längsten und intensivsten beschäftigt, ist definitiv „World of Warcraft“. Ich habe schon etliche Stunden in diesem Spiel verbracht. Dort bin ich Gilden- und Raidlead von der Allianz-Gilde Nocturnal auf dem Server „Die ewige Wacht“.

Seit der Beta von Overwatch bin ich aber auch dort sehr aktiv. Leider durfte ich zur Beta nur ein Wochenende zocken. Ich habe mich bis jetzt jede Season eingeranked. Am liebsten zocke ich Heal, vor allem Moira oder Mercy, aber auch gerne Baptiste oder Brigitte. Ich muss dazu sagen, dass mir allerdings auch Echo fun macht. Aber wie ich neulich bewiesen habe, bin ich weder DPS noch Tank Spieler.

Ich spiele aber auch gerne andere Spiele, wie zum Beispiel „TFT“ oder „Die Sims“. Zur Zeit streame ich auch „Red Dead Redemption 2″.

Ich oute mich auch hier als Minigamespielerin auf dem Handy.“

Seit wann streamst du?

GamingNoc: „Ich habe bereits vor 4 Jahren (2016) mit dem Streamen begonnen. Allerdings wurde mir dann ein Strich durch die Rechnung gemacht, wegen einer zu langsamen Internetleitung und danach ging mein PC kaputt. Erst im Januar 2020 habe ich wieder mit dem Streamen begonnen. Leider wurde meine Mutter daraufhin sehr krank. In Folge dessen musste erst mal wieder eine Pause her. Im März ist diese dann leider nach schwerer Krankheit verstorben. Anfang Mai habe ich mich dann wieder aufgerappelt und habe wieder begonnen zu streamen. Seit dem streame ich 2-4 Mal die Woche.“

Wie bist du zum Streamen gekommen?

GamingNoc: „Schon immer ging es bei uns beim Zocken chaotisch und witzig zu. Irgendwann habe ich mir dann die Gedanken gemacht, wieso nicht Leute unterhalten.

Wie bei Frauen typisch, rede ich gerne. Und was kommt da besser infrage als Streaming? Da muss man doch Dauerquatschen, oder nicht?

Oft kamen auch solche Fragen wie: Was machst du wieder für einen Blödsinn? Also zeige ich den Leuten was ich für einen Blödsinn mache!“

Was erwarten die Zuschauer auf deinem Kanal?

GamingNoc: „Chaos! Das ist das Wort, das am besten passt. Egal ob ich mit Gildenkollegen WoW zocke oder in Red Dead Redemption ein Pferd zurückgeben möchte und der Besitzer mich erschießen will. Es ist immer lustig und chaotisch.

Wurde dein Hirn schon mal als Floppy-Disk bezeichnet? Falls ja, weißt du, was ich meine.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Hast du feste Streamtage?

GamingNoc: „Ich versuche so oft wie möglich zu Streamen: Mindestens einmal unter der Woche (Dienstag oder Mittwoch) und am Wochenende mindestens samstags unsere Myth+ Runs in WoW. Ansonsten wie schon Anfang erwähnt: so oft es mir möglich ist.“

Streamst du hauptberuflich? Wenn nein, was arbeitest du?

GamingNoc: „Nein, ich arbeite bei einer Sauerstofffirma als Abteilungsleiter der Disposition. Nebenbei schreibe ich auch noch Artikel bei Bra!n AFK.“

Wie kamst du auf deinen Kanal-Namen?

GamingNoc: „Unsere Allianz-Gilde bei „WoW“ heißt Nocturnal also sollte der Streamname den Gildennamen beinhalten. Gegründet wurde der Kanal allerdings von Wordi, da der ursprüngliche Plan war, gemeinsam zu streamen. Vielleicht seht ihr ihn ja irgendwann mal als Streamer.“

 

Bildergalerie:

 

Hast du Leute die dir helfen?

GamingNoc: „Wordi unterstützt mich in der Gestaltung von Grafiken. Ansonsten unterstützen mich viele andere Streamer und Gildenmitglieder, indem sie an meinem Stream teilnehmen.

Ich möchte mich auch an dieser Stelle noch mal bei den ganzen Chaoten bedanken. Ohne euch würde das alles nicht so viel Fun machen.“

Mit welcher Software streamst du?

GamingNoc: „Meine Streamsoftware ist „Streamlabs OBS“. Des Weiteren nutze ich noch „Pretzel“ zum Abspielen GEMA-freier Musik.“

Wer sind deine Lieblingsstreamer und warum?

GamingNoc: „Lieblingssteamer in dem Sinn habe ich eigentlich niemanden. Die Hauptsache ist, dass mich der/die Jenige unterhält. Welche Kanäle ich zum Beispiel gerne schaue sind:

Was ist dein Ziel? Wie weit möchtest du mit dem Streaming kommen?

GamingNoc: „Ich denke, das alle Streamer auch etwas verdienen möchten. Für mich ist das Hauptziel, eine kleine Community aufzubauen mit denen ich Spaß haben kann. Einer der ganz großen Streamer möchte ich offen gestanden nicht werden. Ich stelle es mir ziemlich schwer vor, wenn man Tausende Zuschauer hat, den Überblick zu behalten und auf alle einzugehen.“

Wenn du etwas an Twitch verändern könntest, was wäre das oder ist es perfekt, so wie ist?

GamingNoc: „Die Anzahl der angezeigten aktiven Zuschauer. Diese Zahl stimmt nie. Es schreiben 4 Leute mit dir und aktive Zuschauer hast du 2. Das finde ich ein wenig Schade. Da sollte Twitch noch mal nachjustieren.

Und was ich mir wünschen würde, wäre der Dual-Stream für das Affiliate-Programm, damit man nicht immer auf externe Seiten zurückgreifen muss.“

Möchtest du sonst noch etwas Wichtiges loswerden?

GamingNoc: „Ich möchte mich auf jeden Fall noch mal bei meinen Zuschauern und all denen, die mich beim Streaming unterstützen danken. Ohne Zuschauer oder ohne deren Support (ich meine damit nicht unbedingt die Spenden und Subs etc., sondern einfach nur das Schreiben in den Chat) würde das Streamen einfach keinen Spaß machen. Also danke noch mal an dieser Stelle.

Und auch Danke dafür, dass es die Möglichkeit gibt, dieses Interview zu machen.“

Hier findet ihr GamingNoc in den Social-Media-Kanälen:

   

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ihr kennt selber solche Streamer oder seid selber einer und möchtet, dass wir hier einen Artikel über sie/dich schreiben, dann lasst uns dies auf Facebook, Twitter und Co. wissen, oder sendet uns eine Nachricht.